Eigentlich kennen wir Sie aus dem Ristorante Pinocchio, in dem sie sich schon seit 35 Jahren liebevoll um ihre Gäste kümmert. Da das Ristorante schon seit Jahrzehnten zu den Dreh- und Angelpunkten der Konstanzer High Society gehört, war es wohl kein Wunder, dass bei der Vernissage in der „Rosenau” sehr viel Lokalprominenz anzutreffen war.

Daß Sylvia Canestrini schon immer gemalt hat, dürfte ihren Stammgästen hinreichend bekannt sein. Denn einige Ihrer Werke, die man in ihrer ureigenen Bildsprache unter Tausenden herausfinden kann, zieren schon seit Langem die Wände des „Pinocchio”. Dort stießen sie oft schon auf große Bewunderung.

Während des Lockdowns im Jahr 2020 hat Sie ihre Leidenschaft des Malens wiederentdeckt und stellt 45 ihrer zumeist neuen Werke nun derÖffentlichkeit vor.
Sie sind in den nächsten 3 Monaten in der Rosenau zu sehen.

Text und 18 Fotos: © Peter Wettering, TV3 Medienverlag

Share Button