Der städtische Treffpunkt Querklecks für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen hat eine behindertengerechte Küchenzeile bekommen, in der ganz viele junge Menschen zusammen den Kochlöffel schwingen können. Möglich gemacht haben dies die Mitarbeiter und die Geschäftsführung von Hügli, die vergangenes Jahr eine Summe von insgesamt 10.000 Euro für den Querklecks spendeten. Gedacht war das Geld ursprünglich als Budget für die Weihnachtsfeier der Firma, die dann aufgrund der Corona-Pandemie ausfiel. Mit der Spende hat sich das Querklecks-Team einen lang gehegten Wunsch erfüllt und die Küchenzeile im Treffpunkt in der Güttinger Straße 19 einbauen lassen. Eingeweiht wurden Herd und Co. mit einem kleinen Fest im Beisein von Oberbürgermeister Simon Gröger sowie Andreas Rippstein, Geschäftsführer der Firma Hügli, und Hügli-Personalleiter Helmut Arndt.

„Ich bin mir sicher, dass hier in Zukunft ganz köstlich schmeckende Gerichte zubereitet werden“, betonte Oberbürgermeister Simon Gröger. Und im Gegensatz zum Sprichwort werden hier viele Köche ganz gewiss nicht den Brei verderben, wie er verdeutlichte: „Das Bild von der mit Leben erfüllten Küche mit den vielen Köchen symbolisiert die Werte, für die der Querklecks steht: Miteinander etwas erschaffen, Hand in Hand zusammenarbeiten und dabei jeden miteinbeziehen, der mitmachen möchte. Und genau das ist es, was ich in der Stadt fördern möchte – eine gelebte Inklusion und Integration! Dafür möchte ich mich in Zukunft zusammen mit Ihnen einsetzen.“

Feste Institution im Sozialgefüge

Gegründet wurde der Querklecks, der sich als feste Institution im Radolfzeller Sozialgefüge etabliert hat, im Jahr 2000 von Doris Kaipf und Günter Wenger. Ziel war und ist es, Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung zu schaffen sowie deren Eltern und Angehörigen eine Auszeit zu ermöglichen. Wertvoll ist für die Besucher des Querklecks und die Angehörigen, dass sie sich untereinander austauschen können. Der Freizeittreff in der Güttingerstraße 19 ist jeden Samstag von 09.30 Uhr bis 14.30 Uhr geöffnet. Die Betreuung übernehmen Doris Kaipf und stellvertretend Dagmar Stadler zusammen mit einem Team von Ehrenamtlichen.

Weitere Informationen zum Querklecks sind auf der städtischen Internetseite zu finden unter der Adresse https://www.radolfzell.de/querklecks.

Bildunterschriften:
Freuen sich über die neue Küche im Querklecks: Hannelore und Manfred Honold (Team Querklecks), Petra Ott (Leiterin Stabsstelle Partizipation und Integration), Bernd Stolz (Team Querklecks), Oberbürgermeister Simon Gröger, Hügli-Geschäftsführer Andreas Rippstein, Heinz Schmitt (Förderer des Querklecks), Helmut Arndt (Personalleiter Hügli), Dagmar Stadler (Team Querklecks) und Sarah Thum, Besucherin des Querklecks (von links).

Bildquelle: Stadtverwaltung Radolfzell, Pressestelle, Nicole Rabanser

Pressestelle/Nicole Rabanser
03.05.2022

Share Button