Am Samstag, 12. März und Sonntag, 13. März jeweils um 18 Uhr im Konzil
mit Joonas Pitkänen (Dirigent) und Veronika Vogel-Müller (Moderation)

In einem einstündigen unterhaltsam moderierten Konzert geht es kreuz und quer um den Globus, um der Orchestermusik unterschiedlicher Komponisten und Länder zu lauschen: Entlang der Strömung der tschechischen Moldau, mit einem französischen Schwan über das Wasser gleitend und schauend von welchem deutschen Klassikstück so manch ein Popstar abgekupfert hat. Die Weite Amerikas wird erspürt, Englands heimliche Nationalhymne gesungen und brasilianischer Rhythmus erlebt.

Anhand ausgewählter Werkausschnitte werden musikalische Besonderheiten und gesellschaftliche Hintergründe erläutert und einzelne, prägnante Werkdetails herausgestellt. Gespielt werden Auszüge aus Werken von Bach, Smetana, Offenbach, Rossini, Saint-Saens, J. Strauß, Dvořák, Rimsky-Korsakow, Elgar und Abreu.

Ein kurzweiliges Konzerterlebnis, das Lust auf »mehr« macht.

Dirigent Joonas Pitkänen leitet die Südwestdeutsche Philharmonie, es moderiert Veronika Vogel-Müller.

Foto: © Joonas Pitkänen, © durch Veranstalter

Share Button