Selbstbehauptungskurse für Mädchen und Frauen mit Behinderung und
Fortbildungen für Fachkräfte uns Angehörige starten im Mai.

Mädchen mit Behinderung erleben zwei- bis dreimal häufiger sexuelle Gewalt als Frauen ohne Behinderung, bei körperlicher Gewalt sind die Zahlen im Vergleich noch höher.
Darauf reagiert nun die Caritas Singen-Hegau und erstellt in Kooperation mit dem Landkreis Konstanz ein Präventions- und Schutzkonzept für Frauen und Mädchen mit Behinderung. Teil des Projektes sind Fortbildungen für Fachkräfte und Angehörige und Selbstbehauptungskurse für die Zielgruppe selbst.

Kurse und Termine:

„Mitreden – Leichte Sprache“ als Zugang für mehr Teilhabe und Einführung in das Thema Selbstbehauptungs-Kurse
jeweils einteilig von 9-13 Uhr für Fachkräfte und Angehörige
17. Mai 2022
23. Juni 2022
27. September 2022

„Selbstbehauptungs-Kurse“ für Frauen mit Behinderung

jeweils zwei-, bis dreiteilige Kurse, ab 16 Jahren
23. Mai 2022, 8:30 – 16 Uhr und 24. Mai, 8:30 – 12:30 Uhr
12. Juli, 13. Juli und 15. Juli, von 8:30 – 12:30 Uhr,
11. Oktober von 8:30 – 16 Uhr und 12. Oktober von 8:30 – 12:30 Uhr

Anmeldungen und weitere Informationen bei
Sandra Nicolaus, nicolaus@caritas- singen-hegau.de.

Mehr zu den Kursen und zum Projekt allgemein sind unter
www.caritas-singen- hegau.de unter dem Stichwort Frauen stärken zu finden.

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg.
Foto 1: © canva

https://www.caritas-singen-hegau.de/angebote/menschen-mit-behinderung/teilhabe/projekt-frauen- staerken/

Share Button