Auch wenn danach bis zum Saisonende noch drei Termine für Klassikfreunde im Spielplan stehen, wartet am 13. März schon das letzte Orchesterkonzert der Saison 2021/22 aufs Publikum – und es verspricht Hochkarätiges! Unter der Leitung von Chuhei Iwasaki wird mit Ermanno Wolf-Ferraris Violinkonzert D-Dur op. 26 ein eher selten gespieltes großes Werk zur Aufführung kommen, außerdem zu hören ist Antonín Dvořáks Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 95 „Aus der Neuen Welt“. Die traditionsreiche Philharmonie Pilsen ist eines der international anerkanntesten tschechischen Orchester und feiert umjubelte Auftritte auf berühmten Konzertpodien in ganz Europa und Übersee. Solist Alban Beikircher (Geige) führte seine umfangreiche Konzerttätigkeit bereits in renommierte Häuser und zu Festivals weltweit. Ihre gemeinsame 2021er CD-Einspielung des Wolf-Ferrari Violinkonzerts erhielt in Fachmagazinen hierzulande und in den USA geradezu euphorische Kritiken.

Karten für diesen Konzertabend gibt es jetzt bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“) oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT. Zu haben sind sie auch online unter www.tuttlinger-hallen.de oder über die Telefon-Hotline unter Tel. (07461) 910996 im vergünstigten Vorverkauf.

Foto: © Solist Alban Beikircher (Geige)
(Mit freundlicher Erlaubnis zur Veröffentlichung von Tuttlinger Hallen)

Share Button