„Flaschenbilder“ nennt Antonio Zecca sehr unprätentiös die Serie großformatiger Arbeiten,
die in seiner Einzelausstellung des Kunstvereins Konstanz einen beherrschenden Raum einnehmen.

Der Künstler zeichnet tatsächlich mittels einer schlichten Getränkeflasche, gefüllt mit verdünnter Acrylfarbe, direkt auf große, raumhohe Papierbahnen. So entstehen, auch mit gezielten Schüttungen der Farbe, in großzügig geschwungener Linienführung monochrome Zeichnungen von großer Intimität und Nähe, angesiedelt zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Stets bleibt jedoch Antlitz und Gestalt des Menschen als Zeccas zentrales Thema erkennbar.

Die letztlich ästhetische Entscheidung für die Zeichnung als künstlerisches Mittel überschreitet der Zeichner Antonio Zecca jedoch bei einer Reihe von Arbeiten bewusst, dort mischen sich malerische Elemente ein, neben Acryl erscheinen farbige Kreiden und Kohle. Hier werden Personen, Formen, Gegenstände irreal, bisweilen surreal kombiniert, erweitert durch Textfragmente in Zeccas italienischer Muttersprache. Wir erkennen darin unwillkürlich aufsteigende Erinnerungen, Traum- und Wunschbilder, raumgreifend und voller Lebendigkeit.

Vernissage: Freitag, 15.02.2019, 19 Uhr
Einführung: Christoph Bauer M.A, Leiter des Kunstmuseums Singen

Künstlergespräch und Liederabend:
Do. 21. März 2019, 19.00 Uhr:
mit Antonio Zecca, Isabell Marquardt, Roland Kohle

Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen:
Sa. 30. März 2019, 19.00 – 23.00 Uhr:
Live-Performance mit Musik von Antonio Zecca

Öffentliche Führungen:
So. 24. Februar, 11.30 Uhr, Do. 14. März, 17.00 Uhr, Do. 04. April, 17.00 Uhr, So. 14. April, 11.30 Uhr weitere auf Anfrage…

Öffnungszeiten:
Di. – Fr, 10.00 bis 18.00 Uhr Sa. / So, 10.00 bis 17.00 Uhr

Kunstverein Konstanz e.V.
im Kulturzentrum am Münster
Wessenbergstraße 39/41 · 78462 Konstanz
www.kunstverein-konstanz.de

Telefon 07531-22 341

Bild: Antonio Zecca

Share Button